Eisschnelllauf-EM 2019 am Ritten

Im Jänner 2019 beginnt in der Arena Ritten die Mehrkampf-Europameisterschaft der Eisschnellläufer. Damit kehrt von Freitag, 11. Jänner bis Sonntag, 13. Jänner 2019 einer der wichtigsten Wettkämpfe der olympischen Sportart Eisschnelllauf nach Südtirol zurück.

Klobenstein ist italienweit die Hochburg der Eisschnelllauf-Szene und war bereits zwei Mal Schauplatz der Mehrkampf-Europameisterschaften. Zum ersten Mal wurde auf dem 400 Meter langen Eis-Oval mit Kurvenradien von 26 und 30 Metern im Jahre 2007 um EM-Medaillen gelaufen. Vor mittlerweile elf Jahren holte sich der niederländische Superstar Sven Kramer, damals noch nicht ganz 21 Jahre alt, seine erste EM-Goldmedaille im Mehrkampf. Im Jahr 2011 kehrten die besten Eisschnellläufer Europas neuerlich auf das sonnige Südtiroler Hochplateau zurück, um dort ihre kontinentalen Champions zu ermitteln.

Die Veranstalter rund um die Arena Ritten sind sehr stolz, dass die EM wieder am Ritten ausgetragen wird. Vor allem, weil die Europameisterschaften in der Regel nur mehr in geschlossenen Hallen stattfinden. Das Eis der Freiluftbahn in Klobenstein am Ritten ist – aufgrund der Lage auf 1200 Metern Meereshöhe und der optimalen Zusammensetzung des Wassers – sehr schnell. Es ist gut möglich, dass der eine oder andere Rekord geknackt wird.
Weitere Infos folgen in kürze.
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK